RefNews

Das Blog zum Rechtsreferendariat

KOMMENTARE MIETEN STATT KAUFEN
  • RefNews - Der Blog von und für Rechtsreferendare


REFERENDARIATNEWS
REFNEWS
  Ausgabe 43/2018
Dienstag, der 23.10.2018
     

Terminsvertretung durch Rechtsreferendare vor dem AG

In der Rechtsanwaltsstation unterstützt man den ausbildenden Anwalt nicht nur dadurch, dass man die erforderlichen Schriftsätze vorbereitet. Oftmals wird man als Referendar auch zum Amtsgericht geschickt, um dort Gerichtstermine wahrzunehmen. Dass das natürlich erlaubt ist, dürfte jedem klar sein. In welchen Rechtsnormen es aber steht, dass der Referendar als Terminsvertreter auftreten darf, wissen viele möglicherweise nicht spontan.  »»» 

Bekanntgabe der Klausurergebnisse

Schon ein paar Wochen nach dem schriftlichen Examen beginnt das Warten auf die Bekanntgabe der Klausurergebnisse und das Bangen, ob man zumindest die erste Hürde genommen hat und zur mündlichen Prüfung geladen wird.

Die Art und Weise, wann und wie man dann vom Prüfungsamt über seine Klausurergebnisse informiert wird, ist aber – wie schon das gesamte Referendariat und das Examen – von Bundesland zu Bundesland sehr verschieden.  »»» 

Forum nun für mobile Geräte optimiert
von

Das Forum “Zur letzten Instanz” ist das einzige speziell auf Themen Rund um den juristischen Vorbereitungsdienst ausgerichtete Forum in Deutschland. Nach einer optischen Überarbeitung ist die Plattform nun auch auf die Darstellung auf Smartphones und Tablets ausgerichtet. So ist es auch nun auch unterwegs ohne Probleme möglich, sich an Diskussionen zu beteiligen.

Unter anderem werden jeden Monat die Sachverhalte der Klausuren im 2. Staatsexamen gepostet und Lösungen hierzu von den Referendaren, die jeweils gerade die Klausuren schreiben, diskutiert. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall!

von BNP PARIBAS Securities Services S.C.A. Zweigniederlassung Frankfurt
Die BNP PARIBAS Securities Services S.C.A. Zweigniederlassung Frankfurt ist die marktführende Verwahrstelle für Investmentfonds in Deutschland und erbringt als internationales Kreditinstitut und Wertpapierdienstleister zahlreiche weitere (Wertpapier-) Dienstleistungen. Der Hauptsitz der Gesellschaft ist Paris; daneben verfügt sie über zahlreiche ausländische Niederlassungen. Als Teil der internationalen BNP Paribas Gruppe, beschäftigt die BNP PARIBAS Securities Services weltweit ca. 11.000 Mitarbeiter*innen, davon 330 Mitarbeiter*innen in Deutschland. Die BNP Paribas Gruppe bietet in Deutschland ein einzigartiges Arbeitsumfeld. Unsere 13 Gesellschaften bilden gemeinsam eine lernende Organisation, in der unsere Mitarbeiter*innen ihr Wissen miteinander teilen und sich dafür einsetzen, dass unsere Kund*innen von diesem großen Erfahrungsschatz profitieren. Als globaler Arbeitgeber eröffnen wir Ihnen internationale Perspektiven und eine von Agilität und Offenheit geprägte Unternehmenskultur, in der Sie Ihre Persönlichkeit einbringen können.
Performance Psychology für Examenskandidaten: Wer hoch hinaus will trainiert auch mental

Das Examen ist eine extreme Drucksituation und psychische Belastung. Bisher hat Dir niemand bei diesem Teil der Prüfung geholfen. Die typische Reaktion eines Examenskandidaten auf die herannahende Prüfung lautet: Noch mehr lernen. Ein Skript mehr, einen weiteren Crashkurs am Wochenende, in der Bibliothek abhängen, um das Gewissen zu beruhigen.

Aber während wir von allen Seiten juristisches Wissen reingeballert kriegen, wirst Du auf den psychischen Druck nicht vorbereitet. Angesichts der modernen Erkenntnisse von Experten für Spitzenleistungen ist das mehr als verwunderlich. Denn ohne gezieltes Training im Umgang mit Stress und Leistungsdruck (*) ist es sehr schwer, im Examen cool zu bleiben und die Klausuren zu bestmöglich meistern.

Nur ein Jurist kann nachempfinden, wie es sich anfühlt, nach mehreren fünfstündigen Klausuren völlig kaputt zu sein aber trotzdem nicht schlafen zu können, weil man so nervös wegen der morgen anstehenden, weiteren Klausur ist.

Wer Spitzenleistungen erbringen will, trainiert auch seine Leistungsfähigkeit unter Druck.  »»» 

Erscheinungstermine von Skripten, Gesetzen und Kommentaren

Wer sich darüber informieren möchte, ob und wann die Neuauflage eines Referendarskripts, eines Kommentars oder einer Ergänzungslieferung für eine Gesetzessammlung angekündigt ist, kann sich darüber auf einer Übersichtsseite im Referendarbuchladen informieren. So ist beispielsweise derzeit das Buch von Knöringer “Assessorklausur im Zivilprozess” in der 17. Auflage angekündigt.

Der Referendarbuchladen ist der Buchshop für Rechtsreferendare. Nur dort findest Du die gesamte Referendarliteratur übersichtlich nach Kategorien sortiert! Zudem gibts auf der Seite viele Rezensionen und Literaturempfehlungen für die einzelnen Stationen, um die Suche und Auswahl der “richtigen” Literatur zu erleichtern.

Psychologische Examensvorbereitung für Juristen – was meine Musikschwäche mit Deinem Examen zu tun hat

Eigentlich bin ich ganz gut durch die Schulzeit gekommen. Nur Musik konnte ich überhaupt nicht. Damit meine ich nicht nur, dass ich nicht singen kann. Ich habe nicht mal die Theorie verstanden. Physik, Mathe, Englisch, alles kein Problem – aber wie man Dreiklänge erkennt, habe ich nicht kapiert.

Heute verstehe ich, warum meine Musiklehrer an mir verzweifelt sind. Sie wussten, dass ich eigentlich intelligent genug gewesen wäre, um Akkorde und klassische Musik zu verstehen. Was mich blockiert hat war nicht mangelnde Intelligenz, sondern meine innere Einstellung.

Ich hielt mich für unmusikalisch, habe nicht geglaubt, dass ich Musik verstehen würde und hatte auch überhaupt keine Lust, mich ernsthaft damit zu beschäftigen. Sobald mein Musiklehrer den Mund aufmachte, ging in meinem Kopf eine Schranke runter.

Im Fach Musik hat mein Kopf mich also nicht nur nicht unterstützt, er hat mich beim Lernen aktiv behindert.

Im Examen musst Du zwar keine Dreiklänge verstehen. Die richtige Einstellung ist aber mindestens genauso wichtig.  »»» 

Das Referendariat als Nachwuchsgewinnung für den Staatsdienst

In den letzten Monaten wurde bereits oft und viel darüber berichtet, dass einige Bundesländer vor einer großen Pensionierungswelle von Richtern und Staatsanwälten stehen werden. Diese Länder stehen vor der großen Herausforderung, sich bereits jetzt darum zu kümmern, geeignete Nachwuchsjuristen auszubilden. Im besten Falle schaffen es die Länder das Rechtsreferendariat derart attraktiv zu gestalten, dass viele gute Juristen sich dazu entscheiden, in dem jeweiligen Bundesland ihren juristischen Vorbereitungsdienst abzuleisten. Zudem können während des Vorbereitungsdienstes Angebote geschaffen werden, die den angehenden Volljuristen den Beruf des Richters bzw. Staatsanwalts schmackhaft machen.

Die Legal Tribune Online ist genau dieser Frage nachgegangen: Was tun die Bundesländer jetzt, um dem demnächst auftretenden Nachwuchsmangel in der Justiz entgegen zu wirken. Und wenn Du Dich über die aktuellen Einstellungsvoraussetzungen als Richter bzw. Staatsanwalt informieren möchtest, empfehlen wir Dir darüber hinaus Dich auf unseren Infoseiten zur Einstellung in den Staatsdienst zu informieren.

Was Examenskandidaten von Profisportlern lernen können

678ghob1Jeder Examenskandidat kann ein Lied davon singen: Je näher das Examen rückt, desto größer der Druck.

Aber hast Du Dir schon einmal Gedanken gemacht, wie sich dieser Stress auf Deine Leistung auswirkt? Lernst Du unter dem Examensdruck effektiver, schläfst besser, hast mehr Energie und powerst in den Klausuren richtig los? Oder bist Du nervös, verspannt, müde und überarbeitet, so dass Du am Ende hinter Deinen Möglichkeiten zurückbleibst?

In Fällen extremer Prüfungsangst leuchtet der Effekt des Examensdrucks jedem sofort ein. Wer in der Klausur vor Angst fast ohnmächtig wird, der kann kein gutes Examen schreiben…

Aber: Die psychische Verfassung von Examenskandidaten spielt auch abseits solcher Extremfälle eine wichtige Rolle. Jeder profitiert im Examen von einem gesunden Selbstvertrauen und mentaler Stärke.  »»» 

20 % Rabatt auf alle Skripte aus 2. Hand im Referendarbuchladen!

Der Referendarbuchladen ist die Anlaufstelle für alle Rechtsreferendare, die auf der Suche nach der richtigen und kostengünstigen Literatur für den Vorbereitungsdienst sind. Denn nur im Referendarbuchladen findet man alle Bücher für Referendare übersichtlich kategorisiert, sodass man sich einen vollständigen Überblick darüber verschaffen kann, welche Bücher es zu einem bestimmten Thema oder einer bestimmten Station gibt.

Bis morgen, den 27.09.2018, kann man darüber hinaus bei den vielen kostengünstigen gebrauchten Skripten nochmals 20 % sparen! Der zusätzliche Rabatt gilt für alle gebrauchten Skripte (nicht Kommentare) aus der Kategorie “2. Hand”. Jetzt stöbern, sparen (Code: JKShop20 – einfach im Feld “Anmerkungen zur Bestellung” eintragen) und Deinen Freunden weitersagen!

Vor dem Referendariat zum Deutschen Bundestag

Wie wir desöfteren bereits im RefBlog berichteten, sind die Wartezeiten in vielen Bundesländern in der letzten Zeit deutlich zurückgegangen, sodass sich das Problem, wie man diese Wartezeit überbrücken kann, entschärft hat. Bewirbt man sich aber beispielsweise in Berlin oder Hamburg, muss man durchaus noch mit einer Wartezeit rechnen.

Eine interessante Möglichkeit, diese Zeit zu füllen, ist die Tätigkeit als Referent beim Deutschen Bundestag.  »»» 

Trotz Beleidigung des Ausbilders: Juristin erhält nach 4 Jahren Zulassung

Über diesen Fall hatten wir bereits zwei Mal (hier und hier) in den RefNews berichtet: Eine Referendarin fühlte sich durch ihren Ausbilder in der Strafrechtsstation ungerecht behandelt und beleidigte diesen im Rahmen einer E-Mail: “Sie sind ein provinzieller Staatsanwalt, der nie aus dem Kaff rausgekommen ist, in dem er versauert. Ihr Weltbild entspricht dem des typischen deutschen Staatsbürgers von 1940. Als Sie mich vor sich hatten, sind Sie vor Neid fast erblasst. Ich konnte Ihren Hass geradezu sinnlich wahrnehmen. Am liebsten hätten Sie mich vergast, aber das ist ja heute out. Also taten Sie das einzige, wozu Ihnen Ihre begrenzte Position die Möglichkeit gibt: Sie stellten mir ein wirres Zeugnis aus, das an jeder Realität vorbeigeht.”  »»» 

Das amtsärztliche Attest
von

Die Horrorvorstellung für jeden Prüfling: Man wird während der Prüfung bzw. kurz davor krank, sodass die Prüfung erst gar nicht angetreten werden kann oder abgebrochen werden muss. Um dann nicht die Prüfung als “durchgefallen” abtun zu müssen, braucht man bekanntlich eine Bescheinigung vom Amtsarzt.

Aus diesem Attest müssen Art und Dauer der Erkrankung sowie das Beschwerdebild hervorgehen und die Tatsache, dass eine prüfungsrelevante Erkrankung vorliegt.  »»» 

Vorauflage Kopp/Ramsauer ab jetzt erhältlich!

Der Kopp/Ramsauer ist in den meisten Bundesländern im schriftlichen Examen des 2. Staatsexamens als Hilfsmittel zugelassen. Dementsprechend sollte man auch im Vorfeld des Examens diesen Kommentar bereits zur Bearbeitung der verwaltungsrechtlichen Übungsklausuren nutzen. Hierbei reicht – wie bei allen Kommentaren – die günstigere Vorauflage vollkommen aus, da die Übungsklausuren, die bei Gericht geschrieben werden, einige Jahre alt sind.

Ab sofort ist die Vorauflage des VwVfG-Kommentars (18. Auflage 2017) im Juristenkoffer.de-Shop erhältlich!

Wer war eigentlich… Dr. Carl Sartorius
von

In unserer Reihe “Wer war eigentlich…” befassen wir uns heute mit dem Leben und dem Werk von Carl Friedrich Sartorius, dem Namensgeber des zweitwichtigsten “Ziegels” in unserer Heimbibliothek. Sartorius wurde 1865 in Bayreuth geboren und studierte die Rechtswissenschaften in Erlangen, München und Berlin. Es folgte die Promotion in Erlangen zum Thema “Die religiöse Erziehung der Kinder aus gemischten Ehen nach bayrischem Recht”.  »»»