RefNews

Das Blog zum Rechtsreferendariat

KOMMENTARE MIETEN STATT KAUFEN
  • RefNews - Der Blog von und für Rechtsreferendare


REFERENDARIATNEWS
REFNEWS
  Ausgabe 21/2018
Samstag, der 26.05.2018
     

 / Verwaltungsstation

Wer war eigentlich… Ferdinand O. Kopp?

von

Hier ein Artikel, wer eigentlich Ferdinand O. Kopp war.

Es gibt Namen, denen kann man sich als Jurist einfach nicht entziehen. Hierzu gehört natürlich Otto Palandt, über ihn könnt Ihr Euch hier schlau machen. Aber auch das Verwaltungsrecht hat eine Persönlichkeit zu bieten, die im RefBlog nicht unerwähnt bleiben soll: Ferdinand Otto Kopp.

Beim lesen seiner Biographie war ich tatsächlich sehr beeindruckt; nicht nur, dass er mit 23 Jahren Diplomvolkswirt, mit 24 Diplomkaufmann und mit 25 Jurist war, nein, im selben Jahr wurde auch noch promoviert. Mit 28 Jahren war er dann Volljurist.1969, im Alter von 37 Jahren, folgte die Habilitation. In der Folgezeit lehrte er an den Universitäten Graz, Insbruck und Passau.

Daneben scheint eine herausragende sprachliche Begabung vorhanden gewesen zu sein, laut Wikipedia lernte er in der Schule Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch und während des Studiums Portugiesisch, Arabisch, Türkisch, Japanisch und Chinesisch. Ja, mit diesem Lebenslauf hätte man sicher in der heutigen Zeit keinerlei Probleme, einen passenden Arbeitgeber zu finden! :-)

Und hinterlassen hat er der Welt der Referendare die beiden großartigen Kommentierungen zur VwGO und zum VwVfG. Wessen Interesse jetzt geweckt ist, kann sich als neue Abendlektüre diese beiden Bücher gleich in unserem Shop bestellen! 😉

Der Artikel wurde am 17. Mai 2018 von veröffentlicht. Alice ist eine ehemalige Referendarin aus Mecklenburg-Vorpommern.