RefNews

Das Blog zum Rechtsreferendariat

KOMMENTARE MIETEN STATT KAUFEN
  • RefNews - Der Blog von und für Rechtsreferendare


REFERENDARIATNEWS
REFNEWS
  Ausgabe 21/2018
Samstag, der 26.05.2018
     

Alle Artikel der Kategorie "Rezension"
Rezension: 99 Tipps & Hinweise für ein erfolgreiches Rechtsreferendariat

Das Referendariat ist die nächste Station nach dem Studium und trotz der anstrengenden Examensvorbereitung möchte man sich auf die neuen Anforderungen vorbereiten. Zum lockeren Einstieg hilft das hier vorgestellte neue Buch 99 Tipps & Hinweise für ein erfolgreiches Rechtsreferendariat. Anstatt gleich mit dicken Lehrbüchern oder mit Skripten zu starten, bekommt man eine kleine Bedienungsanleitung Rund ums Referendariat. Angefangen bei der richtigen Wahl des Ausbildungsortes bis zu der Zeit nach dem zweiten Examen wird alles abgedeckt. Dabei werden sowohl Tipps zur Vorbereitung im Allgemeinen aber auch für jede einzelne Pflichtstation des Referendariats gegeben. Das Buch ist zur Vorbereitung für Referendare aller Bundesländer geeignet, da die jeweiligen Länderunterschiede sowie Besonderheiten dargestellt werden.

Das erste Kapitel gibt allgemeine Tipps & Hinweise für die Zeit vor Beginn des Referendariats. Dabei wird insbesondere auf die Wahl des „richtigen“ Ortes für das Referendariat, die unterschiedlichen Auswahlverfahren der Bundesländer und die Arbeitsgemeinschaften an den Ausbildungsgerichten eingegangen. Vor allem werden dabei sogenannte „Ref-Hacks“ vorgestellt, welche den Einstieg als Referendar_in erleichtern sollen.  »»» 

Stoffregen – Die zivilrechtliche Assessorklausur

Zur Vorbereitung auf das Assessorexamen reicht die praktische Ausbildung z.B. bei Gericht und der Besuch der Arbeitsgemeinschaft nicht aus. Wie auch beim Referendarexamen kommt es auf die Übung bei den schriftlichen Klausuren an. Vermehrt greifen Rechtsreferendare daher zu Klausurenkursen, Übungsbüchern und Skripten.

Eines der beliebtesten Bücher ist „Die zivilrechtliche Assessorklausur“ von Ralf Stoffregen. Der Autor ist Richter am Amtsgericht und hat langjährige Erfahrungen als Leiter von Referendararbeitsgemeinschaften und Repetitor. Hierzu kann man sagen, dass sich dies im Skript durchaus widerspiegelt. Der Autor erklärt gut und lässt keine Fragen offen, die sich beim Durcharbeiten stellen. Alle Ausführungen sind verständlich, sodass es eine solide Grundlage für die Examensvorbereitung in Bezug auf juristische Arbeitsweise darstellt.  »»» 

Theiß – Sitzungsdienst des Staatsanwalts

Die zweite Station im juristischen Referendariat ist die beim Staatsanwalt. In Nordrhein-Westfalen ist geregelt, dass diese Station bei einem Mangel an vorhandenen Plätzen auch gegen eine Station beim Strafrichter getauscht werden kann. Normalfall bleibt aber die Ausbildung bei einem Staatsanwalt. Dies bietet sich in der Praxis natürlich auch an, da die strafrechtlichen Klausuren im zweiten Staatsexamen zumeist auch aus der Perspektive der Staatsanwaltschaft gestellt werden.

Das Buch „Sitzungsdienst des Staatsanwalts“ ist 2015 in der 5. Auflage beim C.H.Beck-Verlag erschienen. Es handelt sich nach eigener Beschreibung um ein Kompaktwerk, das eine Einführung in den staatsanwaltschaftlichen Sitzungsdienst geben will. Dieser selbst gestellten Anforderung wird das Buch durchaus gerecht.  »»» 

von B2X Care Solutions GmbH
B2X ist der führende Anbieter von Customer-Care-Lösungen im Bereich Elektrogeräte für Hersteller, Versicherungen, Mobilfunkbetreiber und den Handel weltweit. Wir verstehen die Bedeutung, die der Kundenservice für Ihre Marke haben kann. In Zeiten fragmentierter Servicenetze kann das Leistungsniveau allerdings variieren, und das bekommen Endkunden zu spüren. Wir stellen sicher, dass Ihre Kunden zufrieden sind - und dies auch bleiben. B2X hat die erste Shared-Service-Plattform für herausragende Customer-Care-Lösungen aufgebaut. Unsere Smart-Service-Plattform besteht aus einer globalen Organisation von erfahrenen Fachkräften, einem zuverlässigen operativen Partner-Netzwerk und Serviceprozessen nach dem Best-Practice-Prinzip. Eine End-to-End-Technologieplattform sorgt für Konsistenz und Qualität Ihres Servicebetriebes. Deswegen sind wir auch die erste Wahl für Unternehmen in mehr als 110 Ländern weltweit.
Kintz – Öffentliches Recht im Assessorexamen

Das Buch „Öffentliches Recht im Assessorexamen“ von Roland Kintz ist 2015 in der 9. Auflage beim C.H.Beck-Verlag in der JuS-Schriftenreihe erschienen. Das Buch ist zum Preis von 25,90 Euro im Refendarbuchladen erhältlich (ISBN 978-3-406-67392-4).

Der Autor ist Richter am Verwaltungsgericht in Neustadt an der Weinstraße. Seine Nähe zur juristischen Ausbildung hat er als nebenamtlicher Arbeitsgemeinschaftsleiter für Rechtsreferendare sowie als Lehrbeauftragter an der renommierten Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer erlernt.

In seinem Werk behandelt er umfassend das für das Assesorexamen erforderliche Prüfungswissen im Öffentlichen Recht.  »»» 

Dinter/Jakob – Die Staatsanwaltsklausur: Prüfungswissen für das Assessorexamen

Die Vorbereitung auf die Prüfungen im Assessorexamen sollte möglichst früh beginnen. Schon zu Beginn des Referendariats empfiehlt es sich, über die Anforderungen Bescheid zu wissen und sich den Stoff anzueignen. Das hier vorgestellte Buch soll typisches Klausurwissen behandeln. Grundlage ist die von den Autoren vorgenommene Auswertung bereits gelaufener Examensklausuren im Strafrecht.

Geeignet ist das Buch für Referendare in allen Bundesländern, da auf regionale Besonderheiten Rücksicht genommen wurde. So wird beispielsweise in der Einführung bereits zwischen dem süddeutschen Klausurtyp und dem Nord- und Mitteldeutschen Klausurtyp unterschieden.  »»» 

Diercks-Harms – Die rechtsgestaltende Anwaltsklausur

Das hier vorgestellte Skript behandelt examensrelevantes Wissen für das Assesorexamen im Bereich der rechtsgestaltenden Anwaltsklausuren. In vier Schritten wird der Leser an die Bearbeitung eines solchen Klausurentyps heran geführt.

Das Skript ist für Rechtsreferendare in allen Bundesländern geeignet. Auf knapp 200 Seiten soll es eine praxisnahe Vorbereitung für die Klausuren des 2. Staatsexamens liefern.

Zu Beginn werden die verschiedenen Aufgabentypen vorgestellt, die den Referendar im Bereich der Anwaltsklausur erwarten können. Kurz und knapp gibt die Autorin Dr. Kerstin Diercks-Harms, die selber Rechtsanwältin und hauptamtlich als Prüferin im Landesjustizprüfungsamt Niedersachsen tätig ist, eine überschaubare aber gut strukturierte Einführung und differenziert hierbei zwischen Klausuren mit streitigem und Klausuren mit unstreitigem Sachverhalt, sowie jeweils zwischen Entwürfen einseitiger, gestaltender Willenserklärungen und Entwürfen zweiseitiger Rechtsgeschäfte.  »»» 

Deine Meinung zählt

Wirst Du ein Repetitorium zur Vorbereitung auf das 2. Examen besuchen?