RefNews

Das Blog zum Rechtsreferendariat

KOMMENTARE MIETEN STATT KAUFEN
  • RefNews - Der Blog von und für Rechtsreferendare


 
REFERENDARIAT NEWS
REFNEWS
  Ausgabe 30/2016
Montag, der 25.07.2016
     

Wie wichtig sind gute Stations- und AG-Zeugnisse?
von

Schon nach ca. einem Monat Referendariat geht´s los: Klausuren werden geschrieben, man wird vom Einzelausbilder bewertet und man erhält Bewertungen für mündliche Leistungen wie das Halten von Aktenvorträgen.

All das soll uns natürlich auf das 2. Staatsexamen und die Berufswelt vorbereiten, die Noten sollte man aber trotzdem nicht unterschätzen:  »»» 

Rechtsreferendariat in Teilzeit?

Nach Informationen auf der Internetseite der Niedersächsischen Staatskanzlei soll es zukünftig nach dem Willen der Länder Niedersachsen und Brandenburg möglich sein, das Referendariat in Teilzeit zu machen. Eine entsprechende Bundesratsinitiative haben die Landeskabinette von Niedersachsen und Brandenburg am Dienstag, den 19.07.2016 beschlossen.

Referendarinnen und Referendare, die minderjährige Kinder oder pflegebedürftige Angehörige betreuen, soll ermöglicht werden, ihr Referendariat über einen längeren Zeitraum zu absolvieren. Dies sei ein wichtiger Schritt hin zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Berufsausbildung.  »»» 

Regelungen der Länder zum “Gnadenversuch”

Leider müssen sich manche Referendare nach zweimaligem Durchfallen darüber informieren, unter welchen Voraussetzungen ein dritter Versuch im 2. Examen möglich ist. Die gute Nachricht: Ein solcher “Gnadenversuch” ist in allen Ländern vorgesehen. Allerdings unterscheiden sich die Regelungen inhaltlich voneinander. Zum Teil muss man zB in der ersten Wiederholungsprüfung einen bestimmten Schnitt erreicht haben, um einen Antrag stellen zu können.  »»» 

von Kulturveranstaltungen des Bundes GmbH (KBB)
Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin, dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.
Hilfreicher Vordruck für das Plädoyer in der Sitzungsvertretung

Gerade wenn man das erste Mal als Sitzungsvertreter eingeteilt ist, ist man sicherlich nervöser als sonst und beim Plädoyer schlägt der Puls höher. Das sind die “besten Voraussetzungen” dafür, dass man beim Plädieren Punkte vergisst, auf die man eigentlich eingehen wollte. Dramatisch ist das sicherlich nicht, selbst die Angeklagten, die deutlich mehr Erfahrungen vor Gericht haben, merken davon nichts! :-) Im Netz haben wir aber eine hilfreiche Vorlage gefunden, mit der man eigentlich nichts vergessen kann.  »»» 

Auf nach Südafrika
von

Let the LL.M.-year begin! 

Mein letzter Beitrag ist zwar schon fast zwei Monate her, aber in der Zwischenzeit ist auch nicht mehr wirklich viel passiert. Der wichtigste Posten war neben der Unizusage natürlich das Visum und das zu bekommen hat (wie ich im vorherigen Beitrag ausführlich berichtet habe) ja wirklich reibungslos und sehr schnell funktioniert. :-) Den Flug habe ich kurz nach Erhalt des Visums fest gebucht und die weiteren Dinge, wie die Untervermietung meiner Wohnung, auch recht schnell regeln können. Ich muss in meiner Wohnung zwar noch einige Sachen wegräumen und der Koffer für Südafrika muss auch noch gepackt werden, aber größere oder wichtige Dinge die noch zu erledigen wären stehen schon seit einiger Zeit nicht mehr an.  »»» 

Gehaltserhöhung für Berliner Referendare

Berliner Referendare dürfen sich über mehr Gehalt freuen: Durch eine Änderung des § 12 Abs. 1 JAG Berlin ist die Unterhaltsbeihilfe in Berlin zum 01.06.2016 auf nun 1.138,50 Euro brutto angehoben worden.

Unsere Infoseiten zum Rechtsreferendariat in Berlin haben wir ebenso bereits angepasst wie auch die Übersichtsseite zu den Unterhaltsbeihilfen in allen 16 Ländern.

Deine Meinung zählt

Welcher Beruf würde Dich nach dem Referendariat am meisten interessieren?

MIT RECHT KARRIERE MACHEN – JURAcon Düsseldorf
von

Am 14. Juli 2016 macht die JURAcon in Form eines exklusiven Einzelgesprächs-Events in Düsseldorf Station.

Die Partner und Personalverantwortlichen einer exklusiven Auswahl namhafter Kanzleien und Unternehmen stehen nach vorheriger Online-Bewerbung und Einladung zu einem festen Termin für Informations- und Bewerbungsgespräche rund um Festanstellungen, Ausbildungsplätze in der Anwalts-/Wahlstation, In- und Auslandspraktika, Nebenbeschäftigungen und Doktorandenstellen zur Verfügung.  »»» 

Erfahrungsbericht: Wahlstation bei Noerr in London

Jana Baumann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Corporate bei Noerr, hat Ihre Wahlstation in Ihrer Lieblingsstadt London absolviert. In ihrem Erfahrungsbericht erfährst Du mehr über Ihre spannende Zeit in einer der größten Wirtschaftsmetropolen, Tipps für Deine Auslandsstage inklusive.

Ganz bewusst habe ich mich frühzeitig bei Noerr für die Wahlstation in London beworben, da ich die Stadt einfach liebe und das Büro die einzigartige Möglichkeit bietet, zwar englischsprachig, aber doch im deutschen Recht tätig zu werden. Dies rührt daher, dass Noerr mit seinem Londoner Büro gar nicht erst versucht, in Konkurrenz zu den großen englischen Kanzleien zu treten, indem Noerr nun auch im englischen Recht beriete. Vielmehr tritt Noerr ganz bewusst als deutsche Kanzlei auf dem englischen Markt auf und fokussiert sich auf die Beratung englischer Mandanten bei grenzüberschreitenden Transaktionen oder sonstigen Geschäften mit Deutschlandbezug.  »»» 

Ungleiche Bezahlung unserer AG-Leiter
von

In den RefNews hatten wir bereits einmal berichtet, was unsere AG-Leiter “verdienen”. Denn auf der Seite des Justizministeriums Mecklenburg-Vorpommern ist ein Dokument abrufbar, das über die Honorare Auskunft gibt: Richter / Staatsanwälte / Rechtsanwälte erhalten danach als Leiter einer Arbeitsgemeinschaft ein Honorar von 25 Euro pro Unterrichtsstunde (45 Min).

Die Honorare scheinen sich aber von Bundesland zu Bundesland deutlich (!) zu unterscheiden. Auf der Seite der Rechtsanwaltskammer Berlin ist ein Interview mit RAin Johanna Eyser, der neuen Beauftragten der RAK Berlin für die Juristenausbildung, abrufbar. Und Frau Eyser antwortete auf die Frage, wie hoch die Vergütung in der Referendarausbildung ist, folgendermaßen:  »»» 

KG Berlin will das “Tauchen” verbieten!

Eigentlich macht es nahezu jeder Referendar: Das sogenannte “Tauchen” vor dem schriftlichen Examen. Offiziell ist man zwar einem Anwalt im Rahmen der Anwaltsstation zugewiesen. Mit diesem hat man sich aber darauf geeinigt, dass man zwar in den ersten Monaten in der Kanzlei arbeitet, die letzten zwei, drei Monate aber weder kommen noch Akten bearbeiten muss. So schafft man sich Zeit, sich auf das 2. Examen vorzubereiten.

Dass das nicht im Sinne der Ausbildungsordnung ist, ist jedem klar. Es überrascht dennoch, dass die Referendarabteilung des Kammergerichts das “Tauchen” nun aber verbieten will.  »»» 

Veranstaltungstipp: 5. Fakultätskarrieretag in Freiburg

Am 23.06.2016 findet der nächste und inzwischen 5. Fakultätskarrieretag in Freiburg statt. Studierende, Referendare und Absolventen der Rechtswissenschaft und alle interessierten Besucher können sich zwischen 10:00 – 15:00 Uhr an den Messeständen im Konzerthaus mit Kanzleien, Unternehmen und weiteren Ausstellern zu allgemeinen Karrierethemen oder konkret beispielsweise zur Anwalts- oder Wahlstation austauschen. Alle weiteren Infos zur Veranstaltung findest Du auf der Seite unseres Partners myjobfair!

Dinter/Jakob – Die Staatsanwaltsklausur: Prüfungswissen für das Assessorexamen

Die Vorbereitung auf die Prüfungen im Assessorexamen sollte möglichst früh beginnen. Schon zu Beginn des Referendariats empfiehlt es sich, über die Anforderungen Bescheid zu wissen und sich den Stoff anzueignen. Das hier vorgestellte Buch soll typisches Klausurwissen behandeln. Grundlage ist die von den Autoren vorgenommene Auswertung bereits gelaufener Examensklausuren im Strafrecht.

Geeignet ist das Buch für Referendare in allen Bundesländern, da auf regionale Besonderheiten Rücksicht genommen wurde. So wird beispielsweise in der Einführung bereits zwischen dem süddeutschen Klausurtyp und dem Nord- und Mitteldeutschen Klausurtyp unterschieden.  »»» 

Mehr Gehalt für Bremer Referendare

Gute Nachrichten gibt es für alle Referendare, die im Bremen ihren juristischen Vorbereitungsdienst machen: Dort steigt demnächst die Unterhaltsbeihilfe von derzeit 1133,61 Euro auf nunmehr 1163,61 Euro!

Die Änderung des Gehalts tritt ab dem 01.07.2016 in Kraft. Unsere Infoseiten zum Rechtsreferendariat in Bremen haben wir genauso angepasst wie die Übersicht zu den Unterhaltsbeihilfen für Referendare in allen Ländern.

Veranstaltungstipp: 5. Fakultätskarrieretag an der Goethe-Universität Frankfurt
von

Wir möchten euch auf folgende interessante Veranstaltung (auch) für Rechtsreferendare aufmerksam machen: Am 14. Juni 2016 ermöglicht der Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Frankfurt zum 5. Mal den Karrieretag Rechtswissenschaften. Referendare haben die Gelegenheit, sich ein frühzeitiges Kontaktnetzwerk zu potenziellen Arbeitgebern aufzubauen oder sich zum Beispiel nach Nebentätigkeiten oder Referendarstellen zu erkundigen.

Informiere Dich jetzt über diese interessante Veranstaltung jetzt auf Homepage von myjobfair!